JPP

„Oh diese starken, schweigenden Männer mit ihren fantastischen, fliegenden Fiedeln!“ (Hoven Droven aus Schweden über JPP)

Aus der westfinnischen Gemeinde Kaustinen, unweit des bottnischen Meerbusens, kommt eine der mitreissendsten Instrumentalgruppen der internationalen Folkszene: Järvelän Pikkupelimannit, kurz JPP. Es ist ein Sextett mit vier Geigen, Kontrabass und Harmonium, das traumhafte Walzer, feierliche Brautmärsche, dahinschmelzende Tangos und, allein beim blossen Zuhören schon, schwindelerregende Hi-Speed-Tänze spielt. Gesungen wird nicht, geredet kaum, aber die ganze Palette menschlicher Gefühle vermögen die sechs Finnen mit ihrer Musik auszudrücken und bisweilen auch hervorzurufen.

Die Gemeinde Kaustinen ist seit 1968 als Schauplatz des Kaustinen Folkfestivals über die Grenzen Finnlands bekannt und gilt als das Zentrum der finnischen Geigenbewegung. Die Geige taucht sogar als Symbol im Wappen der Region auf. Bis in das 19. Jahrhundert zurück reicht die Liste grosser, charismatischer Geigenspieler aus den Dörfern Kaustinen und Järvelä. Als die Musiker von JPP anfangs der 80er Jahre die Szene betraten, erregten sie gleich Aufsehen mit ihren Arrangements der schwedisch geprägten Tanzmelodien, durch neue Harmonien und ihre Jugend. 17 bis 25 Jahre alt waren die „kleinen Spielleute aus Järvelä“, die Järvelän Pikkupelimannit, wie sie sich damals nannten und heute immer noch heissen.

Dabei sind sie längst gross herausgekommen. Auf Konzerte in fast allen europäischen Ländern können JPP, die im Jahre 2017 ihr fünfunddreissigjähriges Bestehen feierten, zurückblicken. Highlights waren Auftritte in der New Yorker Knitting Factory (1998) auf einer der Tourneen durch die USA und Kanada sowie zahlreiche Fernsehauftritte, darunter eine Produktion für das finnische Fernsehen in Moskau (2001), und auch ein Konzert in der Queen Elizabeth Hall in London zusammen mit dem BBC Concert Orchestra und der Akkordeonistin Maria Kalaniemi (2004).

Zehn CDs haben JPP veröffentlicht. Daneben sind alle Musiker auch in anderen Formationen tätig. Timo Alakotila spielt etwa mit der finnischen Akkordeonistin Maria Kalaniemi oder der Englischen Akkordeonistin Karen Tweed, oder Arto zusammen mit dem „Soundbreaker“ Kimmo Pohjonen.

KONZERT-
INFORMATIONEN

DETAILS

Datum: 24. Mai 2018
Konzertbeginn: 20:00 Uhr
Türöffnung: 19:30 Uhr

KONZERT LOKAL

GZ Riesbach
Seefeldstr. 93
8057 Zürich

TICKETS

Preis: 35.-
Mitglieder: 28.-
Vergünstigt: 20.-

BAND-
INFORMATIONEN

HERKUNFT

Finnland

MUSIKER/INNEN

Arto Järvelä – Geige
Mauno Järvelä – Geige
Matti Mäkelä – Geige
Tommi Pyykönen – Geige
Timo Myllykangas – Kontrabass
Timo Alakotila – Harmonium

Newsletter abonnieren und auf dem laufenden bleiben!

Mit der Anmeldung für unseren Newsletter profitieren Sie von regelmässigen News zu unseren bevorstehenden Konzerten und vielem mehr.

KONTAKT

GZ BUCHEGG
Bucheggstr. 93
8057 Zürich
Mail info@folkclubzuri.ch
RESERVATION UNTER: Tel. 044 360 80 16

FOLGEN SIE UNS

PARTNER

Logo Kanton ZürichLogo Kultur Legi

 

 

Logo Migros KulturprozentLogo Stadt Zürich